SM-Musik

Info

Hallo und willkommen. Ihr befindet Euch auf der Homepage von SM Musik. Wir hoffen, dass es nun für Euch leichter wird, Eure Lieblingsmusik zu finden. Für Leipziger oder Leipzigbesucher sind die Platten auch an folgenden Orten erhältlich:

  • Whispers Plattenladen: Karl-Liebknecht-Str. 109; Mo-Fr 11-19, Sa 11-15 Uhr
  • The needle and the damage done - Recordstore: Bornaische Str. 54 HH (Zoro); Di 17-21 Uhr, Do 17-20 Uhr, Sa 15-18 Uhr und bei Konzerten
  • Ohrakel: Brühl 61; Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 11-18 Uhr
  • Klanggarten Leipzig: Könneritzstr. 63; Mo-Fr. 11-20 Uhr, Sa 11-18 Uhr

Welcome to the SM Musik hompage. We hope, it’s now easier to find your favorite music. Now we have also an English description for every record. We ship worldwide! If you are interested in our stuff, please contact us and we'll email you a.s.a.p.

Der Shop bleibt zu...

...und zwar vom 14.-16.06.2018.
SM Musik goes to Rock am Berg! Wir sehen uns.

Aktuelle Releases

Fragen und Antworten

SM-Musik Offers

  • Phantom Stars LP "Madness and Mystery"

    Phantom Stars LP Madness and Mystery 6,00 Euro (ohne MwSt. gem. §19 UStG)
    Neue Band aus L.E. mit alten Hasen am Start. Die Banderfahrung hört man der Platte auch an, denn hier wird gekonnt zwischen Rock, Punk und Metal gependelt. Heraus kommt dreckiger Rock'n'Roll - Motörhead meets Turbonegro. Bestellen lohnt sich, die ersten zehen bekommen schönes rotes Vinyl.

    New band from L.E. plays dirty Rock'n'Roll between Motörhead and Turbonegro.

    Dazu schreibt das Ox:

    "Die Leipziger Band macht es mir leicht, sie zu mögen: Sie covern ganz hervorragend und eigenständig Hüsker Düs wunderschönes "The girl who lives in heaven hell". Sowas kann in die Hose gehen, wenn man nicht weiß, was man da tut, doch sowohl die Auswahl genau dieses Stücks wie auch die Ausführung machen mir klar, dass die 5 Jungs zu den Guten gehören. Schließt man darüberhinaus beim Zuhören die Augen, sieht man einen Sänger vor sich, mit seltsamen Bart, Warzen auf der Backe, Hut, Bass in der Hand und einem viel zu hoch hängendem Mikro. Macht man die Augen auf, stellt man fest, dass doch nicht Lemmy singt. Über weite Strecken wird hier also ganz eindeutig Motorhead nachgeeifert, auch musikalisch, wobei Phantom Stars immer klar als im Hardcore verwurzelte Band erkennbar bleiben. Leatherface sollen hier auch nicht unerwähnt bleiben, genau wie Modern life is war. Aufgenommen wurde in der Tonmeisterei, was ein Qualitätsmerkmal ist, und so sollte man sich bei diesem düsteren und schwerfälligen Album auch nicht vom unansehnlichen Cover und dem misslungenen Lettering abschrecken lassen. "Madness & Mystery" ist das erste Album der Band." (Joachim Hiller Ox#94 02/2011) (ArtNr -)

    Details ansehen von "Phantom Stars LP "Madness and Mystery""
  • WWK LP ''Bestie Mensch''

    WWK LP Bestie Mensch 8,00 Euro (ohne MwSt. gem. §19 UStG)
    15 Jahre, nachdem diese Platte zum ersten Mal das Licht der Welt erblickte, wurde sie nun endliche nachgepresst. Die 4 Herren aus dem Westerwald bieten rauhen aggressiven Punkrock, fernab aller Deutschpunk-Klischees. Die Texte sind überwiegend politisch motiviert, kommen ehrlich und genau auf den Punkt. Die Songs stammen teilweise noch aus den 80ern. Das ist aber kein Makel, sondern eher bemerkenswert!

    Re-release of this fantastic record from 1994. WWK play raw and angry punk, fast, political, good.

    (ArtNr -)

    Details ansehen von "WWK LP ''Bestie Mensch''"
  • Chamber 2 x 10" ''Slaves to the locust''

    Chamber 2 x 10 inch Slaves to the locust 15,00 Euro (ohne MwSt. gem. §19 UStG)
    Ein knappes Jahr hat es von den ersten Aufnahmen bis jetzt gedauert. Doch nun erblickt das Nachfolgewerk von "Chamber Noir" das Licht dieser Welt. Die Band hat sich extrem weiterentwickelt und ihren sphärischen, kalten und düsteren Black Metal perfektioniert. Vier Songs wurden gleichmäßig auf vier Seiten verteilt und in ein schickes Gatefold-Cover verpackt.

    Das OX schreibt:"Statt einer seelenlosen CD oder (noch schlimmer) Downloads veröffentlichen CHAMBER aus dem Leipziger Connewitz-Umfeld eine hübsch aufgemachte Doppel-10“, bleiben oldschool und sich treu. Sie haben eine uralte Homepage ohne Updates und sind somit ein sehr gut gehütetes Geheimnis, wenn es um Black Metal mit linken Inhalten geht. Schon das erste Album „Chamber Noir“ war unerwartet gut und katapultierte die Bands gleich in die Oberliga der deutschen Vertreter dieses Genres. Und genau dort sind sie geblieben. Black Metal, der verhalten beginnt und gelegentlich alte NEUROSIS zitiert, um dann extrem loszubrettern und ein rasendes Inferno abzuliefern, das sich durchaus mit den mächtigen Wänden der WOLVES IN THE THRONE ROOM messen kann. Wie auch bei jenen sind die einzelnen Lieder meist lang und werden dann richtig vielschichtig und beeindruckend, wenn die Melodie in der Tiefe durch den Bass übernommen und vorangetrieben wird. Zeit, dass CHAMBER ihren Geheimtip-Status verlieren.

    (Ollie Fröhlich 9 von 10 Punkten)

    Chamber

    (ArtNr -)

    Details ansehen von "Chamber 2 x 10" ''Slaves to the locust''"
  • Nelly Olsen LP S/T

    Nelly Olsen LP 9,00 Euro (ohne MwSt. gem. §19 UStG)
    In der Leipziger Bandwelt wurde eine neue Doom/Postrock-Band geboren und als Nachgeburt kam diese schöne Schallplatte ans Licht. 4 (vier!) Songs voller Düsternis und Melancholie aber auch voller Wut und Power sind darauf vertreten. Die Musiker spielten/spielen ansonsten noch bei Down on knees I'm weak, Crottendorf und Agnes Kraus und das ist nicht nur Leipzigern ein Begriff. Lasst Euch in die Sphären entführen!

    Das schreibt das OX:

    Nelly Olsen. Moment mal, das war doch ... ja genau, dieses verzogene Nerv-Gör mit den Schillerlocken aus der Serie „Little House on the Prairie“ – werden die sagen, die alt genug sind, sich zu erinnern wissen. Der Name ist aber zum Glück nicht Programm, denn das selbstbetitelte Debüt der drei Leipziger ist alles andere als nervig. Die Verbindung zu „Little House on the Prairie“ ist aber insofern einleuchtend, als dass hier geradezu der Wüstensand aus den Boxen rieselt, das Trio ist mit seiner Mischung aus Stoner-Rock und Power-Doom (wobei die Selbstkategorisierung als Schmusedoom auch arg charmant ist) dann aber doch eher im „Sky Valley“ von KYUSS beheimatet. Der Opener „Disharmonious sun“ schleicht sich hinterhältig heran, das nach vorne treibende „Nightwolf schizophrene“ hat einen gewissen MASTODON-Vibe, der dem Song gut bekommt. „Self-deception“ geht dann etwas ruhiger und vertrackter zu Werke. Richtig schön dreckig wird es zum Abschluss mit „Devil’s new boots“. Positiv fällt außerdem auf, dass die Leipziger nicht allzu sehr an der Produktion herumgeschraubt haben und der Sound in bestem Sinne nackt und roh klingt. Bei allem Hang zum Ausufernden ist wirklich keine Note zu viel auf dieser Platte. Im Gegenteil, nach gerade mal vier Songs und etwa 36 Minuten lechzt man am Ende eher nach mehr. (8 von 10 Punkten, Christiane Mathes)

    New and first record of this new band from Leipzig. The members aren’t new, they play/played in several bands before like Down on knees I’m weak or Agnes Kraus. You can listen to their powerdoom here:

    Nelly Olsen (ArtNr -)

    Details ansehen von "Nelly Olsen LP S/T"

Music

Werbung: Underground Music Service Leipzig, Werbung: Phantom Stars - Madness & Mystery